Nebelmond
  HEUTE
 






HEUTE

Heute haben wir höhere Gebäude und breitere Straßen,
aber kürzere Launen und engere Standpunkte.

Wir geben mehr aus,
aber genießen weniger.

Wir haben größere Häuser,
aber kleinere Familien.

Wir haben mehr Kompromisse,
aber weniger Zeit.

Wir haben mehr Wissen,
aber weniger Urteilungsvermögen.

Wir haben mehr Medizin,
aber weniger Gesundheit.

Wir haben unseren Besitz vervielfacht,
aber den Wert reduziert.

Wir reden viel, lieben nur ein wenig, und hassen zu sehr.

Wir haben den Mond erreicht und doch

wir tun uns schwer
die Straße zu überqueren, um unseren
Nachbarn zu besuchen.

Wir haben das äußere Universum erobert,
aber nicht unser Inneres.

Wir haben höhere Einkommen,
aber weniger Moral.

Wir haben mehr Freiheiten,
aber weniger Freude.

Wir haben viel mehr zu Essen,
aber zuwenig Ernährung.

Wir brauchen zwei Einkommen für ein Heim,
aber die Zahl der Scheidungen steigt.

Wir haben schönere Häuser,
aber mehr zerrüttete Heime.

Desshalb schlage ich vor:

Bewahre nichts für einen speziellen Anlass,
denn jeder Tag, den Du lebst ist ein spezieller Anlass.

Suche nach Wissen, lies mehr, sitze auf Deiner Veranda und bewundere was
Du siehst, ohne Deinen Bedürfnissen Aufmerksamkeit zu schenken.

Verbringe mehr Freizeit mit Deiner Familie und Deinen Freunden, 
iss Deine Lieblingsspeisen, besuche die Orte die Dir gefallen und wo es Dir wohl ist.

Das Leben ist eine Kette von Momenten der Genüsse;
nicht nur des Überlebens.

Brauche Deine kristallenen Gläser.
Spare Dein bestes Parfüm nicht auf.
Brauche es täglich, wenn Du Dich danach fühlst.

Streiche aus Deinem Wortschatz Worte wie "eines Tages" und "irgendwann".

Lass uns den Brief schreiben, den wir schon längst schreiben wollten
"eines Tages".

Lass uns der Familie und den Freunden sagen,
wie sehr wir sie lieben.

Verschiebe nichts, was Deinem Leben Gelächter
und Freude bringt.

Jeder Tag, jede Stunde, jede Minute ist speziell.
Und Du weißt nicht, ob es Deine letzte gewesen ist.

 
  © by sockenschaf